Swiss City Marathon Lucerne 2017


Diesen Bericht schreibe ich nicht unbedingt gerne, denn er wird doch mit 2 „weinenden“ Augen geschrieben.

Zum einen ist es der letzte Auftritt der Saison und dann schwingt halt per se schon ein bisschen Wehmut mit. Nach einer Saison mit vielen tollen Auftritten, begeisterten Zuhörern und viel Applaus packen wir noch einmal unser komplettes Repertoire aus und spielten sogar noch ein Stück zum allerersten Mal (quasi eine Premiere zur Derniere). Die Zuhörer hatten Freude an unserem Sound (ich lasse nun den Witz mit dem „fortlaufenden“ Erfolg einfach mal weg) und ich denke wir konnten den einen oder anderen Laufenden zusätzlich motivieren. Dass dieser Anlass für uns nicht zum Marathon wurde, dafür sorgte die Tatsache, dass wir uns mit Wagebläch abwechseln konnten. Und als sie zu sichtlich gezeichneten Marathoniken (oder heisst es Marathonesen….oder vielleicht Marathonisten? Man weiss es nicht!) auch noch „5000 miles“ spielten, konnten wir uns ein Schmunzeln nicht verwehren.

Nun aber noch zum anderen weinenden Augen. Dies war nämlich gleichzeitig auch der letzte Auftritt von Chrege (quasi von einer Es-Hornistin zur Ex-Hornistin), welche seit Beginn von suurstOff mit von der Partie gewesen war. Chrege, es war toll, mit dir Musik machen zu dürfen. Wir werden dich vermissen!

… mer ghört sech!

Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.